Unser Wahlprüfstein 2014: Kurzform der Antworten

Das ist die Kurzform der Antworten der Parteien und Wählervereinigungen auf unseren Wahlprüfstein zur Greifswalder Bürgerschaftswahl 2014. Die ausführlichen Antworten finden sich hier. Es liegt in Eurer/Ihrer Hand die entsprechenden Mehrheiten per Wahl in der Bürgerschaft am 25. Mai 2014 zusammen zu stellen, um das Ziel — eine FahrRad-Diagonalquerung über die Europakreuzung  — zu verwirklichen.

Die BÜRGERLISTE ist GEGEN DIE DIAGONALQUERUNG,
deshalb „Daumen runter“

[…]
Das Vorhaben der Diagonalquerung halten wir für entbehrlich.
[..]

Christian Radicke

Die CDU ist GEGEN DIE DIAGONALQUERUNG, deshalb
„Daumen runter“

 […]
die CDU wird diese, über 180.000,00 € teure Geldvernichtungsquerung,unter keinen Umständen unterstützen.
[…]

Axel Hochschild

Die BÜNDNISGRÜNEN sind FÜR DIE DIAGONALQUERUNG,
deshalb „Daumen hoch“

 […]
BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN halten den Ausbau der Fahrradachse Innenstadt – Petershagen-Allee – Beitz-Platz – Elisenhain für eine zentrale Aufgabe. Die Diagonalquerung ist ein Element davon, das es rasch umzusetzen gilt. [..] Wir werden bei den nächsten Haushaltsberatungen erneut den Versuch unternehmen, die Maßnahme durchzusetzen.
[…]
Stefan Fassbinder

 

Die KOMPETENZ FÜR VORPOMMERN ist FÜR DIE DIAGONALQUERUNG,
deshalb „Daumen hoch“

[…]
unsere Wählergemeinschaft „Kompetenz für Vorpommern“ (KfV) steht der „Diagonalquerung“ positiv gegenüber. […] Es wird also zunächst seriös zu ermitteln sein, welche Mehrkosten tatsächlich allein durch die zusätzliche Umsetzung der “Diagonalquerung” entstehen werden. [..] Wenn sich die Mehrkosten für die „Diagonalquerung“ in einem überschaubaren Rahmen halten, den wir bei ca. 20 – 30.000 EUR sehen, dann sollte dieses Geld auch für die Interessen eines Teils unserer Mitbürger ausgegeben werden.
[…]

Frank Hardtke

Die ALTERNATIVE LISTE ist FÜR DIE DIAGONALQUERUNG,
deshalb „Daumen hoch“:

[..]
Dazu gehört die diagonale Kreuzungsmöglichkeit an der Europakreuzung als entscheidender Bestandteil. Für uns ist dabei zweitrangig, ob in diesem Zuge die gesamte Europakreuzung umgebaut wird oder nicht.[..] Wir werden uns die Zustimmung zur Diagonalquerung nicht in irgendwelchen “Kungelrunden” zum Haushaltsplan abschwatzen lassen.
[..]
Gregor Kochhan

DIE LINKE ist FÜR DIE DIAGONALQUERUNG,
deshalb „Daumen hoch“:

[..]
Im Interesse des Klimaschutzes haben wir aus tiefster Überzeugung dem Radverkehrsplan zugestimmt. Darin ist die Diagonalquerung enthalten. [..] Und dann müssen im Rahmen der Haushaltsdiskussion Schritte festgelegt werden, wie die Umsetzung erfolgen kann.
[..]
M. Schwenke

Die PIRATEN sind FÜR DIE DIAGONALQUERUNG,
deshalb „Daumen hoch“:

[..]
Je besser die Fahrradachse von der Innenstadt zur Pappelallee ausgebaut ist, desto wertvoller würde die Diagonalquerung. [..] Anschließend wäre es wünschenswert, wenn Bürger darüber abstimmen könnten, in welcher Reihenfolge verschiedene Radfahrprojekte abgearbeitet werden sollen. Die bald in der Bürgerschaft vertretenen Piraten werden diesen ganzheitlichen Ansatz bei der Betrachtung des Diagonalquerung verfolgen. Wir mögen das Projekt, wollen es aber nicht um jeden Preis.
[..]

Jörg Neubert

Die FDP ist GEGEN DIE DIAGONALQUERUNG,
deshalb „Daumen runter“:

[..]
so habe ich hinsichtlich der Sicherheit erhebliche Bedenken gegenüber einer solchen Lösung. Für die Realisierung einer Diagonalquerung der „Europakreuzung“ werde ich mich daher nicht einsetzen.
[..]
André Bleckmann

Die SPD hat bis zum 22. Mai abends 23Uhr nicht auf unseren Wahlprüfstein geantwortet,
deshalb „Daumen weiß nicht“:

 

 

 

Am 23. Mai morgens erhielten wir diesen Text der SPD.

Die Reihenfolge der Nennungen stellt keine Parteinahme dar, sondern entspricht der zeitlichen Reihenfolge, in der die Antworten bei uns ankamen. Vielen Dank an die politischen Akteure für’s Mitmachen, und Danke an Lorenz für das Aufsetzen und Versenden der Anschreiben. Das hat viel Spaß gemacht 🙂

Und jetzt noch unsere

Pressemitteilung: Antworten auf Wahlprüfstein der BI „Diagonal ist besser!“ online. Mehrheit der Parteien FÜR Diagonalquerung.
In Vorbereitung der Wahl zur Bürgerschaft 2014 am 25. Mai fragten wir die Parteien und Wählervereinigungen: https://diagonalquerung.wordpress.com/2014/05/19/wahlprufstein-der-bi-zur-burgerschaftswahl-2014/

Das abschließende Votum:
 – CDU, Bürgerliste (BL) und FDP sind GEGEN die Diagonalquerung.
 – Kompetenz für Vorpommern (KfV), Alternative Liste (AL), Grüne, Piratenpartei, Linke sind FÜR die Diagonalquerung.
 – Die SPD enthielt sich einer schriftlichen Äußerung.


„Mit diesem Ergebnis können wir unseren Anhängern und Sympathisanten eine klare Wahlempfehlung aussprechen.“ freut sich Manfred Dietrich, ein BI-Mitstreiter. „Die Zusammensetzung der nächsten Bürgerschaft entscheidet über die Zukunft der Diagonalquerung. Geht/gehen Sie wählen, wenn Ihr/Sie in den nächsten fünf Jahren endlich (legal) diagonal mit dem Rad über die Europakreuzung fahren wollt/wollen.“

Dietrich sagt abschließend „Wir werden den Prozess um die Diagonalquerung weiter kritisch begleiten und die Parteien bei Zeiten an das Einlösen ihrer Wahlversprechen erinnern. Und wir werden weiter Aufklärungsarbeit leisten, denn – Diagonal ist besser! – Für Rad, Auto & zu Fuß.“

Bis bald und nicht vergessen: Diagonal ist einfach BESSER! … für uns Alle.

Advertisements

2 Antworten zu “Unser Wahlprüfstein 2014: Kurzform der Antworten

  1. Pingback: GRÜNE Antworten auf Wahlprüfsteine | Grün verbindet

  2. Ludwig Spring

    Sehr geehrte Damen und Herren von „Diagonal ist besser“,

    die Zukunft Greifswalds hängt an einer Diagonalen!
    “Mit diesem Ergebnis können wir unseren Anhängern und Sympathisanten eine klare Wahlempfehlung aussprechen.” freut sich Manfred Dietrich, ein BI-Mitstreiter. “Die Zusammensetzung der nächsten Bürgerschaft entscheidet über die Zukunft der Diagonalquerung. Geht/gehen Sie wählen, wenn Ihr/Sie in den nächsten fünf Jahren endlich (legal) diagonal mit dem Rad über die Europakreuzung fahren wollt/wollen.”

    Ein kommunalpolitisches Lehrbeispiel.

    Für maximal 10 % aller Radfahrer, die die Europakreuzung nutzen, ergibt sich im günstigsten Fall eine Zeitersparnis von ca. 1.30 min, die diese ungeduldige Gruppe für Telefonate, SMS, nette Gespräche und andere soziale Kontakte an der Ampel nutzen könnte.
    Dann gäbe es noch eine verschwindende Minderheit der „Zick-Zack-Querer“, die vielleicht 15 sek. herausholen könnte.

    Für knapp 90 % der Radfahrer ändert sich überhaupt nichts. Warum dies ein Wahlprüfstein sein soll, wissen wohl nur die Initiatoren.

    Gut finde ich, dass Sie alle Bürger ermuntern, zur Wahl zu gehen.

    Ludwig Spring
    Bürgerliste Greifswald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: